Nationale Judikatur und Europäisches Schadenersatzrecht
(Digest of European Tort Law)

Das Projekt „Nationale Judikatur und europäisches Schadenersatzrecht“ ist als Ergänzung zum Projekt „Principles of European Tort Law“ gedacht: Um bei Einführung eines künftigen einheitlichen europäischen Schadenersatzrechts nicht auf den reichen Erfahrungsschatz der bisherigen Rechtsprechung verzichten zu müssen, wird eine dogmatisch und rechtsvergleichend aufbereitete Sammlung von Entscheidungen zu den wichtigsten schadenersatzrechtlichen Fragen ausgearbeitet.

Das erste Teilprojekt, das sich dem Problem der Kausalität gewidmet hat und vom FWF finanziert wurde, konnte 2007 abgeschlossene werden. Das zweite, ebenfalls vom FWF finanzierte Teilprojekt (Digest of European Tort Law, vol 2 Essential Cases on Damage) setzt sich mit den unterschiedlichen Schadensbegriffen auseinander und konnte 2011 fertig gestellt werden.

In den folgenden Jahren sollen weitere Schlüsselbegriffe des Schadenersatzrechts wie Verschulden und Gefährdungshaftung in Folgeprojekten untersucht werden. 2012 soll mit den Arbeiten am dritten Teilband begonnen werden. Dieser wird sich mit dem Bereich der Rechtswidrigkeit und des Verschuldens auseinandersetzten.